Segelkompaktkurs 2020

Der Segelkompaktkurs findet im Mai an 5 Schultagen von Montag bis Freitag statt. Eine Gruppe von maximal 15 Schüler*innen und zwei Lehrkräften fahren mit den Fahrrädern von der Anna-Siemsen-Schule zum Steinhuder Meer. Die Strecke führt uns durch die idyllische Leinemasch und weiter auf gut ausgebauten Radwegen nach Mardorf. Unser Gepäck wird von einem Kleintransporter zum Ziel gebracht.

Wir wohnen im rustikalen Schwedenhaus des Deutschen Kanuverbands (DKV) direkt an der Promenade.

In der Segeltheorie erlernen die Schüler*innen Grundlagen des Segels und setzen das erlernte Wissen umgehend in die Praxis auf dem Segelboot um.

Die Schüler*innen üben die Segelknoten, trainieren sicheres Ablegen und Anlegen, sämtliche Segelstellungen und Segelkurse. Sie erlernen die Segelmanöver wenden, halsen und Anker werfen. Neben den Vorfahrtsregeln auf dem Wasser und der Sicherheit auf dem Boot erfahren die Schüler*innen viel über umweltgerechtes Verhalten.

An sämtlichen Segeltagen begleiten uns zwei DLRG-Rettungsschwimmer und sorgen auf dem Wasser für unsere optimale Sicherheit. Gerne nehmen sie an unseren gemeinsamen Mahlzeiten teil und berichten von ihren Tätigkeiten und Erfahrungen.

Ausflüge mit dem Segelboot zur Insel Wilhelmstein und nach Steinhude werden zu besonderen Erlebnissen.

Das Highlight des letzten Segeltages ist die beliebte Schülerregatta mit Preisverleihung.

Neben den sportlichen Aspekten beinhaltet der Segelkompaktkurs das gemeinsame Kochen in wechselnden Kleingruppen in der Küche des Schwedenhauses. Neben einem Grillabend haben kochbegeisterte Schüler*innen die Möglichkeit, die Gruppe mit Köstlichkeiten aus der internationalen Küche zu verwöhnen.

Sehr beliebt sind bei den Schülern die gemeinsamen Abende am wärmenden Ofen mit Gesellschaftsspielen, Singen und Gitarre spielen. Gerne sitzen Schüler*innen und Lehrkräfte auf dem Steg und genießen den Sonnenuntergang.

Am Freitag radeln wir nach einer erlebnisreichen Woche zur „Anna“ zurück.

In dem klassenübergreifenden Kompaktkurs erfahren die Schüler*innen viel Neues über natürliche Lebensräume auf dem Wasser und dem Land. Sie erleben Gemeinschaft mit bislang unbekannten Schüler*innen, lernen sich kennen, schließen Freundschaften und erlernen Teamfähigkeit.