Abschlussprojekt der BEK-18B

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse BEK-18B mit der Fachrichtung Pflege und Sozialpädagogik, bekamen im Rahmen eines Projekts die Aufgabe, einen Nachmittag für Kinder und Senioren gestaltet. Am Anfang haben wir zusammen viele Ideen gesammelt und uns gemeinsam das Motto für den Nachmittag überlegt und heraus kam das Motto „Kunterbunter Nachmittag für Jung und Alt“.

Dann haben wir uns ein Programm  zusammengestellt, wobei wir überlegen mussten, was Senioren und Kindern gefällt. Anschließend haben wir uns in vier Gruppen (Programm, Deko, Verpflegung und Aktionen) aufgeteilt, um die Arbeit schaffen zu können. In jeder Stunde, bevor der Unterricht vorbei war, haben wir uns gegenseitig unsere Ergebnisse vorgestellt und geplant, was wir als Nächstes tun müssen. So nahm der Kunterbunte Nachmittag langsam Gestalt an. Wir schrieben und gestalteten unsere Einladungen und verschickten sie an die Kinder und Erzieher/in des Kinderladens Kornstraße und verschiedene Seniorinnen und Senioren.

Am Donnerstag, den 23.05.2019 war es dann soweit. 20 Kinder und sechs rüstige Seniorinnen wurden auf dem bunt dekorierten Hof der Anna-Siemsen-Schule empfangen. Zuerst haben wir ein Namensspiel gespielt, um einander kennenzulernen. Nach dem Spiel wurden den Gästen unsere sechs Stationen vorgestellt. Richtig wohl fühlten sich die Seniorinnen und Kinder bei der Handmassage, weil sie sich dort ganz und gar entspannen  konnten.  Für die Kinder gab es Stationen wie z.B. Kinderschminken, wo sie sich als Tiger, Schmetterling oder Pirat schminken lassen konnten. Außerdem hatten die Gäste die Möglichkeit ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, indem sie Steine farblich gestalteten. Für die etwas sportlicheren Gäste gab es Stationen wie z.B. Torwand schießen, Hinkekästchen und Eierlauf, wobei jeder dort eine Kleinigkeit gewinnen konnte. Nach den Aktionen waren die Gäste sehr hungrig, aber dafür waren wir auch sehr gut vorbereitet. Es stand ein großes  Buffet für Groß und Klein bereit, bei dem sich jeder bedienen durfte, von Obst und selbstgemachtem Eis bis hin zu Kuchen, war alles dabei. Es gab sogar einen Melonen-Hai und natürlich verschiedene Getränke. Auch die Tische waren entsprechend unserem Motto kunterbunt gedeckt. Unsere Klassenlehrerin, Frau Hayne, hat sich zwischendurch das Feedback der Senioren eingeholt, welches im Übrigen sehr gut ausgefallen ist. Am Ende des Tages wurde zum Abschied noch ein Lied gesungen, ein  Gruppenfoto gemacht  und für jeden der Gäste gab es ein kleines Geschenk.

In den Stunden danach haben wir Dankes- Briefe an alle Gäste und Mitwirkenden geschrieben und verschickt. Ganz zum Schluss haben wir eine Reflexion geschrieben, wie wir unser Projekt fanden, was wir besser machen könnten und was gut geklappt hat.

Die Klasse ist sich durch das Projekt wieder näher gekommen und alle haben sich gegenseitig unterstützt.  Der Tag hat allen sehr viel Freude bereitet und bleibt uns gut in Erinnerung!