BEK-Klassen gehen ins Theater

Am Dienstag, den 06. Dezember 2016besuchten zwei Klassen der Berufseinstiegsschule das Theaterstück „Welche Droge passt zu mir“.

Mit ihrer Lehrerin Frau Bernard hatte die BEK-B das Thema Drogen im Unterricht mehrstündig thematisiert. Dabei ging es vornehmlich um den Kontrollverlust, der mit der dauerhaften Einnahme von Drogen einhergeht und die Gründe und „Versuchungen“, die möglicherweise zur Drogeneinnahme führen. Deshalb passte das sogenannte Klassenzimmerstück des Freien Theaters Hannover von Kai Hensel ausgezeichnet, um noch einmal alle Facetten des Themas zu beleuchten.

Nach einem freundlichen Empfang im Foyer, wo uns die Theatergruppe mit Kaffee und Tee empfing, ging es hinüber in den Theaterraum, der zu unserem Erstaunen keine Bühne bot, sondern eher wie ein Vortragsraum gestaltet war. Auch war überraschend, dass das Stück nur von einer Schauspielerin (Laetitia Mazzotti) bestritten wurde, die hier zunächst munter über ihre Drogenkarriere referierte, als sei es ein Dia-Vortrag in der Volkshochschule und zwar zunächst ganz und gar positiv. Nach und nach werden die vermeintlichen Freuden von Ecstasy, Kokain oder LSD brüchiger und am Ende wird deutlich, dass das Leben der Sprecherin unerträglich geworden ist. Durch die Nähe zur Schauspielerin, die durch die Reihen der Schülerinnen und Schüler wandert und die Intensität ihres Spiels, verfliegen die 90 Minuten geradezu. Als das Schauspiel zu Ende ist, ist es zunächst still im Saal, denn die Schülerinnen und Schüler  wurden im wahrsten Sinne des Wortes „mitgenommen“. Dann gibt es aber noch den verdienten Applaus und die anschließende Diskussionsrunde mit der Schauspielerin und dem Verfasser des Stückes macht deutlich, wie intensiv die Schülerinnen und Schüler das Stück empfunden haben und bietet die Möglichkeit, sich von dem Stück zu lösen und die bewegenden Fragen zu erörtern.