Abteilungen:            

Anna-Siemsen-Schule

27.06.2018

Segelkompaktkurs 2018

In der Woche vom 14.-19. Mai fand erneut der jährliche Segelkurs in Mardorf (Steinhuder Meer) statt.

Unsere Gruppe bestand aus 14 Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Klassen und aus den 3 Lehrkräften Frau Heinemann, Frau Kumbrink und Herrn Musterer.

Wir fuhren Montagmorgen mit den Fahrrädern los nach Mardorf. Diese Strecke misst etwa 40 km, welche wir in etwa 3 Stunden abgefahren sind. Das Ganze ließ sich sehr gut fahren, da der Großteil eine sehr ebene und gut ausgebaute Fahrradstrecke ist und wir ausreichend Stops gemacht haben.

 

In Mardorf angekommen bezogen wir unsere Unterkunft, welche wir für die 5 Tage bewohnt haben. Das war eine kleine gemütliche Holzhütte mit abgetrennten Schlafräumen für etwa 4 Personen pro Raum.

Morgens, mittags und abends versorgten wir uns selbst. Durch ein gutes Teamwork des jeweiligen Küchendienstes hatten wir lecker zubereitetes Essen und sauberes Geschirr auf dem Tisch.

 

Am ersten Tag lernten wir die Theorie des Segelns, wie man z.B. verschiedene Knoten und das Boot „Klarschiff“ macht. Mit dieser Vorbereitung schafften es die Jungs unserer Gruppe, 3 Boote an den Kopf des Steges zu bringen. Dort lernten dann alle, wie man die Segel aufstellt.

 

Richtig gesegelt wurde am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils morgens und nachmittags. Da wir besonders in den ersten Tagen schönes Wetter hatten, waren auch einige von uns im Steinhuder Meer schwimmen. Als wir am Dienstagmorgen das  erste Mal „in See stachen“, war es windstill. Deshalb konnten wir in Ruhe starten und uns an das Segeln in der Praxis gewöhnen.

Am Abend hatten wir dann einen Gemeinschaftsabend, an dem wir lustige Spiele spielten und die Gruppe sich besser kennenlernte.

 

In der Woche gab es natürlich auch ein paar kleine „Highlights“, wie z.B. der Besuch der Insel Wilhelmstein oder der Aufenthalt in Steinhude auf der anderen Seite des Steinhuder Meers.

Das wohl größte Highlight war jedoch die Regatta am Donnerstag.

Bei dieser ging es darum, dass die Schülerinnen und Schüler gegeneinander in kleinen Gruppen - ohne Lehrkraft - die Insel Wilhelmstein umschiffen und dann zum Steg zurückkehren. Weil das Ganze auf Zeit ging, war dies wohl für alle ein lustiges und spannendes Rennen.

Da der Wind an diesem Tag besonders präsent war, kamen wir alle gut in Schräglage und somit dem Wasser sehr nahe.

Schließlich gewann die Drei-Mann-Besatzung. Die 3. platzierte Gruppe musste jedoch aufgrund zu weitem Abkommens vom Kurs von dem DLRG Boot an der Leine zurück an Land gebracht werden.

 

Am Freitag stand dann natürlich der Rückweg mit den Fahrrädern an, den aber auch alle überstanden.

 

Insgesamt hatten wir alle in der Woche sehr viel Spaß, haben viele Erfahrungen gesammelt und tolle Leute kennengelernt, auch aus anderen Kulturen und Ländern.

Diese Woche wird wohl vielen von uns noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Von Michelle und Ricardo