Abteilungen:            

Anna-Siemsen-Schule

26.04.2018

Werksbesichtigung der Herbert Kannegiesser GmbH in Sarstedt

Am Morgen des 13.02.2017 trafen die Berufsschulklassen der XTR15 und XTR17 der Anna-Siemsen-Schule aus Hannover zu einer Werksbesichtigung im Werk der Herbert Kannegiesser GmbH in Sarstedt ein.

Die angehenden Textilreiniger/in wurden im Werk von Herrn Suling (Vollzeittrainer Kundenschulung) und Herrn Loeck (Verkaufsleiter für Norddeutschland) begrüßt.

Beginnend mit einem Vortrag in der werkseigenen Präsentations- und Schulungshalle, verschafften Herr Suling und Herr Loeck den Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick in das Unternehmen und die Produkte.  Angefangen bei der Firmengeschichte, die mit der Gründung im Jahr 1948 begann, bis hin zum aktuellen Produktportfolio, angeführt von der neuesten Waschstraßentechnologie der PowerTrans Vario, vermittelten Sie den Schülerinnen und Schülern einen umfangreichen Überblick. 

Im Anschluss an den Vortrag erfolgte die Führung durch das Werk. Hierbei wurde den Schülerinnen und Schülern in eindrucksvoller Weise die komplette Fertigung einer Waschstraße gezeigt. Der Bau einer Waschstraße ist dabei in verschiedene Stationen und Arbeitsschritte unterteilt. Beginnend mit der Fertigung der Waschtrommeln, die aus großen Edelstahlplatten geformt werden, hin zu der Zusammensetzung und dem Verbinden der einzelnen Kammern miteinander bis zum abschließenden Probelauf und der Endkontrolle der fertigen Waschstraße.

Jede Waschstraße wird individuell nach Kundenwunsch angefertigt. Somit erfolgt der Bau einer Waschstraße nicht in Massenproduktion, sondern erst nach einer intensiven Planung, Beratung und anschließender Auftragserteilung durch den Kunden. Besonders wichtig dabei sei es, die Waschstraße konkret auf die Bedürfnisse des Kunden anzupassen und zu bauen.

Dabei finden sich besonders in der Kapazität und Länge der Waschstraße große Unterschiede. Je nach Bedarf und Wäscheaufkommen gibt es Waschstraßen mit einer Postengröße von 40 Kg bis hin zu 130 Kg.

Des Weiteren besteht die Wahl zwischen zwei Arten der Entwässerung der Wäscheposten. Diese erfolgt nach dem Waschprozess entweder mittels einer Entwässerungspresse oder durch eine Zentrifuge.     

Im Namen der Lehrkräfte Frau Dreyer und Frau Göcke und der gesamten Berufsschulklasse der XTR15 & XTR17, möchten wir uns herzlich bei der Herbert Kannegiesser GmbH und insbesondere bei Herrn Loeck und Herrn Suling für die Werksführung bedanken.

Lennart Räuschel